Menu

Erektile Dysfunktion

Erektionsstörungen wirksam bekämpfen!

Aufmacher-Impotenz-Hauptseite-DE Aufmacher-Impotenz-Hauptseite-DE

Männer mit Erektionsstörungen (Erektile Dysfunktion) erhalten dank ORGAWELL® Ihre Potenz zurück. Zahlreiche Urologen empfehlen die neuartige Therapie. Mit ORGAWELL® kräftigen Sie die Potenzmuskeln im Beckenboden – Erektionsstörungen gehen dauerhaft zurück.

- Keine Pillen schlucken
- Bei Impotenz
- Günstig und nachhaltig

Die Potenzmuskeln werden gebraucht, um die Erektion zu halten. Sie befinden sich zwischen Hodensack und After. Der Teil des Penis, der unsichtbar ist, steckt rund ein Drittel in diesen Potenzmuskeln drinnen, wie Urologen die Beckenbodenmuskeln auch nennen.

Bei vielen Männern, die eine Erektile Dysfunktion haben, sind die Potenzmuskeln jedoch schlaff. Mit der einfachen Methode, die ORGAWELL® entwickelt hat, kräftigen Sie die Potenzmuskeln gezielt.

Dadurch klingen Erektionsstörungen ab, denn der Penis hat mehr Kraft. Die Methode kurbelt nicht nur die Durchblutung des Schwellkörpers an, sondern führt auch mehr Sauerstoff zu.

Ein weiterer positiver Effekt: Das Blut verbleibt länger im Penis, wodurch der Penis beim Geschlechtsverkehr standhaft bleibt. Das Lustempfinden und die Gefühle im Penis werden gesteigert. Beschwerden, die eine Erektile Dysfunktion verursacht, vermindern sich.

Die Methode bekämpft auf neuartige Weise Erektionsstörungen ohne teure Medikamente. Wissenschaftler aus Deutschland haben die gute Wirkung durch Studien belegt: Urologen der Kölner Uniklinik bestätigen, dass die Stärkung der Potenzmuskeln 80 Prozent der Männer hilft, Viagra dagegen nur 74 Prozent.

Gestärkte Erektion.
Gestärkte Erektion.

Mit ORGAWELL® sparen Sie die Kosten, die Medikamente verursachen. Sie vermeiden Nebenwirkungen. Und Sie packen das Übel erst noch an der Wurzel an, nämlich dort, wo eine Erektile Dysfunktion entsteht. » mehr

Die Kräftigung des Penis freut das weibliche Geschlecht. Eine Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung hat ergeben: 92 Prozent der Frauen ist die Härte des Penis wichtiger als die Länge.

Erektionsprobleme können auch durch Medikamente und Krankheiten wie Diabetes verursacht werden. Gerade wer Medikamente nimmt, sollte auf Wechselwirkungen achten – hier ist Orgawell die unbedenkliche sanfte Lösung.

Erektionsstörungen (Erektile Dysfunktion) behandeln

Es ist nicht ratsam, eine Erektile Dysfunktion längere Zeit anstehen zu lassen. Mangelhafte Standfestigkeit schlägt auf die Psyche, das Selbstwertgefühl vieler Männer leidet. Immer mehr Betroffene tun etwas für die Potenz und setzen auf ORGAWELL®: Die Therapie ist jederzeit zu Hause anwendbar und hilft, Erektionsstörungen effektiv zu bekämpfen. Die Methode ist als DVD und Video sowie zum Herunterladen erhältlich.

» zum Bestellformular

BESTELLEN
Vorteile der Therapie
  • Keine Nebenwirkungen
  • Ohne Medikamente
  • Günstig und nachhaltig
  • Anerkannt und empfohlen
  • Der Weg in eine Therapie entfällt
Bezahlmöglichkeiten
Bezahlmöglichkeiten